Foren-Übersicht Fragen und Diskussion Deutschland Deutschland bis 1945 Deutsches Reich 1872 - 1945 Brustschildmarken sammeln ohne dickes Portemonnaie

Brustschildmarken sammeln ohne dickes Portemonnaie

Moderator: Rüdiger



Beiträge: 7221
Beim Großtauschtag in Aachen war gestern wieder mal viel los: Dort konnte ich zahlreiche Brustschildmarken für 1 € pro Stück erwerben, was den durchschnittlichen Einkaufspreis unserer Sammlung moderater macht als die aktuell bei ebay erworbenen "Hingucker", die dann doch deutlich teurer sind!

Mein erster Einkauf gestern war diese Brustschildmarke: MiNr. 4, am 12.07.1872 um "8" Uhr abends = 20 Uhr entwertet per nachverwendetem sächsischem Zweikreisstempel EISENBERG:

IMG5.jpg
IMG5_0001.jpg
Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7221
Aus einer Grabbelkiste habe ich einen ganzen Schwung an Brustschildmarken befreit.

Einige davon sollen hier nach und nach vorgestellt werden.

Den Anfang macht heute diese MiNr. 17, die am 05.01.1873 per Kreisstempel "HAMBURG P.V.2." entwertet wurde:

IMG5_0005.jpg
IMG5_0006.jpg
Die Marke weist eine Druckzufälligkeit in Form eines Punktes rechts unten am "H" von "REICHS-" auf.

Dieses Exemplar kostete 1 €.

Von diesem Stempel des Deutschen Reiches gibt es zwei Varianten, siehe:

https://www.stampsx.com/ratgeber/stempe ... RG+P.+V.+2" target="_blank

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7221
Zurück zu einem aktuell bei ebay erworbenen Beleg:

IMG5_0002.jpg
Diese MiNr. 4 diente am 10.03.1872 als EF auf einem Brief, der in "Oschersleben" bei der Bahnpost eingeliefert wurde:

IMG5_0003.jpg
Die Adresse lautet "Duisburg via Minden". Den gewünschten Leitweg dokumentiert der nachverwendete preussische dreizeilige Kursstempel "BERLIN 10 3 II MINDEN", die Ankunft in "DUISBURG" dokumentiert am 10.03.1872 abends ein nachverwendeter preussischer Zweikreisstempel:

IMG5_0004.jpg
Dieses Exemplar kostete 20 € inklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/Deutsches-Reich ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag Mi 13. Dez 2017, 00:53

Beiträge: 7221
Diese nach "Schirgiswalde" adressierte Ganzsache MiNr. P 1 wurde am 27.01.1875, also während der Zeit der Markwährung, abends um "7" = 19 Uhr per nachverwendetem sächsischem Zweikreisstempel CUNEWALDE entwertet:

IMG5.jpg
Dieses Exemplar kostete 2,30 € inklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/DR-Ganzsache-ge ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7221
Diese Ganzsache U 1 I A wurde am 17.02.1872 entwertet per nachverwendetem sächsischem Zweikreisstempel LEIPZIG:

IMG5.jpg
IMG5_0001.jpg
Der Brief wog mehr als 15 Gramm und entsprach somit der zweiten Gewichtsstufe, die nicht 1 Groschen, sondern 2 Groschen Porto kostete.

Dementsprechend wurde links oben in Blaustift eine "2" für die 2. Gewichtsstufe vermerkt.

Um zu dokumentieren, dass in diesem Falle kein Schalterbeamter das Übergewicht übersehen hatte, sondern dass dieser Brief nicht am Postschater, sondern über einen Briefkasten eingeliefert wurde, wurde ein zweizeiliger Rahmenstempel "Aus dem Briefkasten" angebracht.

Dementsprechend wurden in Blaustift "2" Groschen als das Doppelte des fehlenden Portos in Höhe von 1 Groschen als beim Empfänger einzuziehendes Nachporto ausgewiesen.

Dieses Exemplar kostete 32,99 € inklusive Porto:

http://www.ebay.de/itm/404857-DR-Brusts ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7221
Und wieder konnte ich einen interessanten Katalog zur Versteigerung einer berühmten Brustschildsammlung bei ebay erwerben:

IMG5_0002.jpg
Es handelt sich um den Katalog zur 150. Auktion von Dr. Wihelm Derichs, die hier in Köln am 02.12.2017 stattfand und bei der der Teil 1 der Sammlung Peter Beutin versteigert wurde.

Als Titelfoto abgebildet wurde eines der wertvollsten Stücke der Brustschild-Philatelie, der berühmte Dreierstreifen der 1/3 Groschen ungezähnt, MiNr. 2aU(3)!

Dieser Auktionskatalog kostete 12,50 € inklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/Brustschilde-Sa ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7221
MiNr. 25 auf Briefstück, entwertet per nachverwendetem badischen Zweikreisstempel VILLINGEN:

IMG5.jpg
Als Druckzufälligkeit zeigt diese Marke eine "Verbindung des Innen- und Außenkreises über ER in KREUZER".

Dieses Exemplar kostete 11 € iinklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/BRUSTSCHILD-Nr- ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7221
Paar der MiNr. 19, am 04.07.1874 entwertet per nachverwendetem braunschweigischem Zweikreisstempel BRAUNSCHWEIG, Feuser BS 011:

IMG5_0001.jpg
Dieses Exemplar kostete 11 € inklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/BRUSTSCHILD-Nr- ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7221
Nach unten dezentrierte MiNr. 20, am 30.04.1874 entwertet per Kreisstempel FRANKFURT A. O.:

IMG5_0002.jpg
Als Druckzufälligkeit zeigt diese Marke ein verstümmeltes S in DEUTSCHE.

Beim Stempel fallen mir zwei Punkte vor der "3" auf die da eigentlich nicht hingehören, die ich aber nicht erklären kann!???

Dieses Exemplar kostete 11 € inklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/BRUSTSCHILD-Nr- ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7221
Diese MiNr. 19 zeigt den Plattenfehler XL "Heller Strich im Rahmen rechts von T in POST":

IMG5_0003.jpg
IMG5_0004.jpg
Dazu gab es einen Befing vom Bundesprüfer Guido Brugger:

IMG5_0006.jpg
IMG5_0005.jpg
Dieses Exemplar kostete 11 € inklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/BRUSTSCHILD-Nr- ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger

VorherigeNächste

Zurück zu Deutsches Reich 1872 - 1945

cron