Foren-Übersicht Fragen und Diskussion Deutschland Deutschland bis 1945 Deutsches Reich 1872 - 1945 Brustschildmarken sammeln ohne dickes Portemonnaie

Brustschildmarken sammeln ohne dickes Portemonnaie

Moderator: Rüdiger



Beiträge: 7517
Es folgt eine MiNr. 19 als EF auf Brief von Rostock nach Prebberede bei Laage, entwertet am 18.11.1873 per nachverwendetem NDP-Zweikreisstempel "ROSTOCK":

IMG5_0002.jpg
Dieses Exemplar ist geprüft BPP, was der rückseitig abgeschlagene Prüferstempeel ""M. SOMMER BPP" dokumentiert:

IMG5_0003.jpg
Dieses interessante Sammelstück kostete beim Großtauschtag in Mönchengladbach gerade mal 2 €.

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag Fr 16. Mär 2018, 00:11

Beiträge: 7517
Die Brustschildmarken waren von 1872 bis 1875 im Deutschen Reich gültig, aber nicht in Bayern und Württemberg!

Insofern macht ein philatelistischer Blick "über den Zaun" durchaus Sinn und kann unsere Sammlung nur bereichern!

In Bayern gab es im Gegensatz zum Deutschen Reich bereits 1872 die Sendungsart "Postnachnahme", hier ein Beispiel vom 24.04.1872 aus Landshut:

IMG5.jpg
Dieses Exemplar kostete 5,80 € inklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/AD-Bayern-1872- ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7517
Es folgt ein Brief aus Bayern, adressiert nach Fürth, frankiert per EF der MiNr. 23 X, aufgegeben am 05.04.1872 in Augsburg:

IMG5_0001.jpg
Rückseitig wurde am 06.04.1872 als Ankunftstempel ein Kreisstempel "FUERTH" abgeschlagen:

IMG5_0002.jpg
Dieses Exemplar kostete 4,29 € inklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/BAYERN-Brief-Mi ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag Sa 17. Mär 2018, 17:51

Beiträge: 7517
Heute ging bei mir diese Neuerwerbung ein:

https://www.ebay.de/itm/W%C3%BCrttember ... 2749.l2649

Der Beleg wurde bei ebay beschrieben als:

"Württemberg Flehingen Auslagen Stempel Brief Pfandbehörde 1872, K1 Flehningen"

Hier zunächst die Abbildungen dieses interessanten Stückes:

002.jpg
003.jpg
004.jpg


Es handelt sich um einen am 11.02.1872 in FLEHINGEN aufgegebenen Brief, entwertet per Kreisstempel in der Form des Deutschen Reiches. Flehingen gehörte seit 1803 zu Baden und somit seit dem 01.01.1872 zum Deutschen Reich.

Als Brief an eine Königliche Behörde, laut Adresse "Königliches Schultheißenamt Ochsenberg", war dieser Beleg portofrei.

Der Absender, das "Bürgermeisteramt Flehingen", quittierte "Nachnahme 54 Kreuzer erhalten" und diese "54" Kreuzer wurden daher in Blaustift von der Post vermerkt und waren beim Empfänger einzuziehen, worauf ein Stempel "Auslagen." in Rot hinweist.

Und mit 9,99 € inklusive Porto passte dieses interessante Sammelstück perfekt in unser Beuteschema!

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7517
Es folgt ein philatelistischer Ausflug nach Württemberg, das wie Bayern nicht ab dem 01.01.1872 zum Deutschen Reich gehörte.

Hier ein Vordruck eines Postscheines "Auf eine Postanweisung" mit Eindruck des Jahrzehnts "187 ", gebraucht am 13.01.1872 in "Neuenburg":

001.jpg
Dieses Exemplar kostete 7,99 € inklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/W%C3%BCrtt-Post ... 2749.l2649" target="_blank

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7517
Bleiben wir mit dem nächsten hier zu zeigenden Sammelstück noch kurz in Württemberg.

Dieser nach "Wolfegg" adressierte Ganzsachenumschlag MiNr. U 20 wurde am 08.05.1874 entwertet per K1 "RAVENSBURG STADT-POST":

005.jpg
Rückseitig wurden am 08.05.1874 ein K1 "AULENDORF" sowie ein K2 "WOLFEGG" abgeschlagen:

006.jpg
Dieses Exemplar kostete 4,49 € inklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/W%C3%BCrttember ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag Mo 19. Mär 2018, 00:39

Beiträge: 7517
Als Beute vom heutigen Großtauschtag in Köln-Weidenpesch zeige ich Euch diese Ganzsache MiNr. P 3 A, entwertet am 23.05.1874 per nachverwendetem preussischem zweizeiligem Rechteckstempel STOLBERG, katalogisiert als Feuser Pr 3182:

IMG5.jpg
Dieses Exemplar kostete gerade einmal 1 €!

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7517
Hier eine Ganzsache aus Österreich, gelaufen am 31.12.1873, also während der Gültigkeitsdauer der Brustschildmarken, als "Correspondenz-Karte" = Postkarte von PRAG nach NEWEKLAU:

001.jpg
Dieses Exemplar kostete 3,40 € inklusive Porto

https://www.ebay.de/itm/Ganzsache-Prag- ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7517
Heute ein Brief aus der Zeit der Gültigkeit der Brustschildausgabe mit einer Einzelfrankatur der MiNr. 38 aus Portugal, aufgegeben am 24.4.1872 in Lissabon, adressiert nach Madrid:

IMG5.jpg
Dieses Exemplar gab es für 3,79 € inklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/c093-Portugal-B ... 2749.l2649

Die verklebte Marke ist leider beschädigt, weshalb der Preis, zu dem mir dieses Stück zugeschlagen wurde, recht moderat ausgefallen ist!

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7517
Freimarke der Wertstufe 3 Kopeken aus Russland, Motiv Wappenadler mit Brustschild,, als Wertzeicheneindruck auf Postkarte Mir. P 1, aufgegeben in St. Petersburg am 24.12.1874, entwertet per Zweikreisstempel in Rot:

IMG5.jpg
Dieses Exemplar kostete 11,65 € inklusive Porto:

https://www.ebay.de/itm/1874-Russland-P ... 2749.l2649

Liebe Grüße
Rüdiger

VorherigeNächste

Zurück zu Deutsches Reich 1872 - 1945

cron