Foren-Übersicht Themen des Monats 2017 Thema des Monats Juni 2017 - Martin Luther und die Reformation Philipp Melanchthon

Philipp Melanchthon

Als ein empörter Augustiner-Mönch vor 500 Jahren mit Hammer, Nägeln und einer Rolle Papier in der Hand zum Tor der Wittenberger Schlosskirche marschierte, war er sich der Folgen seines Handelns nicht bewusst. Martin Luther setzte eine Entwicklung in Gang, die die bisherige Gesellschaftsordnung in kürzester Zeit über den Haufen warf und unsere Lebensweise bis heute prägt. In welchen Etappen verlief die Reformation, wer waren Luthers Weggefährten, und worin unterschieden sich ihre Ansichten, Mittel und Wege? (Quelle: http://www.ard.de/home/wissen/500_Jahre ... index.html" target="_blank)
Status 21.06.2017: am heutigen Sommeranfang wurden bei großer Hitze 100 Beiträge im Monatsthema erreicht, alle Achtung und weiter so!!!
Liebe Grüße
Rüdiger

Moderator: Rüdiger


Beitrag Do 30. Aug 2018, 11:04

Beiträge: 22521
Wohnort: Trier
1518 stiftete Kurfürst Friedrich der Weise an der 1502 gegründeten Universität Wittenberg einen Lehrstuhl für Griechische Sprache. Philipp Melanchthon wurde dieser angetragen. Melanchthon trug seine Antrittsrede mit dem Titel "De corrigendis adolescentiae studiis" am Samstag, dem 28. August, in der Schlosskirche von Wittenberg vor.
Dieser Sonderstempel aus Wittenberg vom 28.8.2018 erinnert an diese Antrittsrede in der Schlosskirche Wittenberg:

20180830_0001.jpg

20180830.jpg

Vorherige

Zurück zu Thema des Monats Juni 2017 - Martin Luther und die Reformation