Foren-Übersicht Fragen und Diskussion Deutschland Deutschland ab 1945 Bundesrepublik Deutschland Mehrfachfrankaturen

Mehrfachfrankaturen

Moderator: Rüdiger


Beitrag So 24. Jul 2016, 16:34

Beiträge: 315
Wohnort: Hamburg

Tatsächlich eine Mehrfachfrankatur?
Block 26 zum 200. Todestag von Wolfgang Amadeus Mozart sowie 5 x die Einzelmarke daraus auf Eilbrief nach Lugano.

Juli001.jpg


Grruß Rainer
Meine Leidenschaft: moderne Postgeschichte bis 1965 und Dauerserien :D

Beitrag Mo 31. Okt 2016, 19:10

Beiträge: 14903
Wohnort: Trier
Zwei Marken zu je 30+15Pf aus der Jugendmarkenserie 1967 wurden am 15.4.1981 auf diesem Brief bis 20g portogeerecht zur Frankatur verwendet.

20161101_0013.jpg

Beitrag So 6. Nov 2016, 12:10

Beiträge: 14903
Wohnort: Trier
Dieses Aerogramm wurde am Ausgabetag der Europamarken 1974 mit drei Marken zu je 30Pf frankiert und in die USA adressiert.

20161106_0001.jpg

Beitrag Mi 9. Nov 2016, 20:36

Beiträge: 14903
Wohnort: Trier
Viererblock vom linken Bogenrand der 8Pf-Marke Johannes Gutenberg und eine weitere Einzelmarke auf einem Umschlag als Briefdrucksache von 21 bis 100 Gramm am 6.2.1969 von Kassel nach Reutlingen.

20161109_0013.jpg

Beitrag So 4. Dez 2016, 16:14

Beiträge: 14903
Wohnort: Trier
Mehrfachfrankatur der 70Pf-Marke aus der Serie Burgen und Schlösser (MiNr 918) auf einem Brief bis 20 Gramm per Einschreiben von Frankfurt am Main nach Limburg vom 9.6.1980. Das Porto betrug: Brief bis 20 Gramm 60Pf, Sonderleistung Einschreiben 150Pf ergibt zusammen 210Pf.

20161201.jpg

Beitrag Di 7. Mär 2017, 15:45

Beiträge: 14903
Wohnort: Trier
Umschlag mit Dreierstreifen der 300Pf-Marke aus der Dauerserie "Frauen der deutschen Geschichte" (MiNr 1433) portogerecht am 14.6.1994 in Hamburg verwendet für einen Postzustellungsauftrag.

20170307.jpg

Beitrag So 14. Mai 2017, 17:45

Beiträge: 14903
Wohnort: Trier
Luftpostbrief per Einschreiben in die Schweiz mit vier Marken zum Tag der Briefmarke 1983 (MiNr 1192) und Ersttagssonderstempel Bonn. Das Porto betrug für einen Brief bis 20g 120Pf und für die Sonderleistung Einschreiben 200Pf, zusammen also 320Pf. Da der Brief in der Lagerfrist in Winterthur nicht abgeholt wurde, ging er an den Absender zurück. Rückseitig dokumentiert je ein Stempelabschlag das Datum des Eintreffens und der Rücksendung.

20170514_0006.jpg

20170514_0005.jpg

Beitrag Mo 15. Mai 2017, 17:03

Beiträge: 14903
Wohnort: Trier
Vier Sondermarken "200. Geburtstag der Brüder Grimm" der Deutschen Bundespost (MiNr 1236) wurden auf diesem Luftpostbrief mit Einschreiben nach Dänemark als Frankatur benutzt und mit dem Ersttagsonderstempel Bonn gestempelt. Das Porto betrug zu dieser Zeit für einen Brief bis 20 Gramm 120Pf und für die Sonderleistung Einschreiben 200Pf, zusammen also 320Pf. Der Brief wurde an den Absender zurückgeschickt. Der rückseitige Aufkleber zeigt den Grund.

20170515_0012.jpg

20170515_0013.jpg

Beitrag Di 16. Mai 2017, 13:07

Beiträge: 14903
Wohnort: Trier
Vier Sondermarken zum Tag der Briefmarke 1984 (MiNr 1229) mit dem Motiv Posthaus der Kaiserlich Taxis'schen Post in Augsburg wurden auf diesem Luftpostbrief mit Einschreiben nach Dänemark als Frankatur benutzt. Die Marken sind mit dem Ersttagsonderstempel Bonn gestempelt worden. Das Porto betrug zu dieser Zeit für einen Brief bis 20 Gramm 120Pf und für die Sonderleistung Einschreiben 200Pf, zusammen also 320Pf. Der Brief wurde nicht abgeholt und deshalb an den Absender zurückgeschickt.

20170515_0014.jpg

20170515_0015.jpg

Beitrag Fr 2. Jun 2017, 10:46

Beiträge: 14903
Wohnort: Trier
Auf diesem Brief mit Einschreiben Luftpost nach Winterthur wurden vier Marken "500. Geburtstag von Martin Luther" zur Frankatur benutzt. Der Brief ist portogerecht (Auslandsbrief bis 20 Gramm 120Pf und Zusatzleistung Einschreiben 200Pf, zusammen also 320Pf). Die Marken sind mit dem Ersttagsonderstempel Bonn entwertet. Rückseitig sind in Winterthur zwei Tagesstempel (Eintreffen in Winterthur und Rücksendung) abgeschlagen worden.

20170601_0001.jpg

20170601_0002.jpg

Vorherige

Zurück zu Bundesrepublik Deutschland

cron