Foren-Übersicht Fragen und Diskussion Motive/Thematik Tiere von A - Z Fische und Meerestiere Fische

Fische

Moderator: Rüdiger


Beitrag Mi 10. Apr 2019, 19:37

Beiträge: 27597
Wohnort: Trier
Der Braune Zackenbarsch (Mycteroperca marginatus, Syn.: Epinephelus marginatus) ist eine Art der Gattung Mycteroperca aus der Familie der Zackenbarsche (Epinephelidae). Er erreicht eine maximale Länge von über 1,5 Meter, bleibt allerdings in der Regel unter einem Meter lang. Sein Gewicht beträgt durchschnittlich 12 Kilogramm. Er lebt in den Riffen und Felsküsten des östlichen und westlichen Atlantiks und im Mittelmeer.
Auf der letzten Marke der gleichen Serie aus Türkisch-Zypern (MiNr 42) wird ein Brauner Zackenbarsch (Mycteroperca marginatus, Syn.: Epinephelus marginatus) gezeigt. Michel nennt ihn Brauner Zackenbarsch (Epinephelus guaza).

20190410_0008.jpg

Beitrag Mi 10. Apr 2019, 19:39

Beiträge: 27597
Wohnort: Trier
Die gezeigten Marken stammen von einem FDC der türkisch-zypriotischen Post mit der kompletten Serie.

20190410_0004.jpg

Beitrag Fr 12. Apr 2019, 11:11

Beiträge: 27597
Wohnort: Trier
Der Rotbarsch oder Goldbarsch (Sebastes norvegicus) ist eine Art der Gattung Sebastes aus der Familie der Stachelköpfe (Sebastidae). Er wird bis zu einem Meter lang, bleibt normalerweise aber bei einer Länge von 45 bis 50 cm. Fische, die in größeren Tiefen leben, werden größer. Sein maximales Gewicht liegt bei 15 kg, sein Höchstalter bei 60 Jahren. Er kommt im nördlichen Atlantik und ist ein bekannter Speisefisch.
Auf dieser Marke aus Island (MiNr 558) ist ein Rotbarsch oder Goldbarsch (Sebastes norvegicus) abgebildet.

20190411_0007.jpg

Beitrag Fr 26. Apr 2019, 11:23

Beiträge: 27597
Wohnort: Trier
Der Flughahn (Dactylopterus volitans) ist eine Art der Knochenfische der Gattung Dactylopterus aus der Familie der Flughähne (Dactylopteridae). Er erreicht eine Körperlänge von durchschnittlich 15 Zentimeter, seine Maximallänge kann bis zu 50 Zentimeter betragen. Sein Verbreitungsgebiet reicht im Ostatlantik von Großbritannien bis Angola einschließlich des Mittelmeeres, der Azoren und Madeira. Im Westatlantik ist er von Kanada bis Massachusetts, im Golf von Mexiko und bis zur Küste Argentiniens anzutreffen.
Auf dieser Marke aus Jugoslawien (MiNr 1834) ist ein Flughahn (Dactylopterus volitans) zu sehen.

20190425_0007.jpg

Beitrag Di 30. Apr 2019, 10:54

Beiträge: 27597
Wohnort: Trier
Die Rotfeder (Scardinius erythrophthalmus), die auch Unechtes Rotauge, Rötel oder Rotblei genannt wird, ist eine Fischart der Gattung Scardinius aus der Familie der Karpfenfische. Sie hat eine Größe von 20–30 cm, maximal bis 50 cm, und ein Gewicht von 250 bis 300 g. Sehr große Exemplare werden maximal 2–3 kg schwer. Sie hält sich in stehenden und langsam fließenden Gewässern mit weichem schlammigem Grund auf. Sie kommt in Europa vom Ural, Kaspischen Meer und Aralsee bis zu den Pyrenäen vor. Die nördliche Verbreitungsgrenze liegt in Finnland, die südliche am Tiber (Italien) und in Mazedonien. Vereinzelte gibt es Bestände auch in Aserbaidschan und im Iran. Als Heimat und Genzentrum der Rotfeder wird der Donauraum und Zentralasien angesehen.
In einer Serie "Einheimische Tiere in Feuchtgebieten" ist in Jugoslawien diese Marke (MiNr 1642) mit einer Rotfeder (Scardinius erythrophthalmus) erschienen.

20190430_0002.jpg

Beitrag So 16. Jun 2019, 10:43

Beiträge: 27597
Wohnort: Trier
Der Gelbschwanz-Kaiserfisch (Pomacanthus chrysurus) ist eine Fischart der Gattung Pomacanthus aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae). Er wird bis zu 33 Zentimeter lang. Er kommt im westlichen Indischen Ozean vom Golf von Aden bis nach Natal (Südafrika), bei den Seychellen, Komoren und Madagaskar vor.
In der Markenserie aus Belgien zum Jubiläum "125 Jahre Zoo Antwerpen" erschien auch eine Marke (MiNr 1528), die einen Gelbschwanz-Kaiserfisch (Pomacanthus chrysurus) zeigt. Bei Michel wird er Goldschwanz-Kaiserfisch (Pomacanthus chrysurus) genannt.

20190616_0001.jpg

Beitrag So 16. Jun 2019, 10:49

Beiträge: 27597
Wohnort: Trier
Der Orangestreifen-Drückerfisch (Balistapus undulatus) ist eine Fischart der Gattung Balistapus aus der Familie der Drückerfische (Balistidae). Er wird bis zu 30 Zentimeter lang. Er kommt im Roten Meer und im tropischen Indopazifik von der Küste Ostafrikas und KwaZulu-Natals bis Japan, Neukaledonien, den Line Islands, den Marquesas und dem Tuamotu-Archipel vor.
In der gleichen Markenserie aus Belgien zum Jubiläum "125 Jahre Zoo Antwerpen" erschien auch eine Marke (MiNr 1527) mit einem Orangestreifen-Drückerfisch (Balistapus undulatus). Bei Michel wird er Gestreifter Drückerfisch (Balistapus undulatus) genannt.

20190616.jpg

Beitrag So 16. Jun 2019, 11:03

Beiträge: 27597
Wohnort: Trier
Auf einer weiteren Marke dieser belgischen Serie (MiNr 1529) ist der hier schon beschriebene Pazifische Rotfeuerfisch (Pterois volitans) zu sehen. Bei Michel wird er einfach Rotfeuerfisch (Pterois volitans) genannt.

20190616_0002.jpg

Beitrag So 16. Jun 2019, 11:09

Beiträge: 27597
Wohnort: Trier
Der Mondsichel-Falterfisch (Chaetodon lunula) ist eine Fischart der Gattung Chaetodon aus der Familie der Falterfische (Chaetodontidae). Er wird bis zu 20 Zentimeter lang. Er kommt im Indopazifik von der Küste Ostafrikas und Südafrikas ab East London bis nach Hawaii, den Marquesas und Ducie, nördlich bis zum südlichen Japan und südlich bis zur Lord-Howe-Insel und Rapa Iti vor.
In der gleichen Markenserie aus Belgien zum Jubiläum "125 Jahre Zoo Antwerpen" erschien auch eine Marke (MiNr 1530) mit einem Mondsichel-Falterfisch (Chaetodon lunula). Bei Michel wird er Sichelbinden-Falterfisch (Chaetodon lunula) ) genannt.

20190616_0003.jpg

Beitrag Fr 19. Jul 2019, 16:09

Beiträge: 27597
Wohnort: Trier
Die Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss, Syn.: Parasalmo mykiss, Salmo gairdneri, Salmo irideus) ist ein Fisch der Gattung Pazifische Lachse (Oncorhynchus) in der Familie der Lachsfische (Salmonidae). Es gibt etwa 15 Unterarten. Sie wird bis zu 80 cm lang und 10 kg schwer. Das natürliche Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Alaska bis Kalifornien. Die Regenbogenforelle ist seit 1882 auch in Europa verbreitet und kommt heutzutage in mindestens 45 Ländern der Welt auf allen Kontinenten mit Ausnahme der Antarktis vor.
In einer Ausgabe "Naturschutz" ist in den USA auch eine Marke (MiNr 1037) mit einer Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss) erschienen.

20190719_0007.jpg

VorherigeNächste

Zurück zu Fische und Meerestiere

cron