Switch to full style
Antwort erstellen

Auslandsbriefprüfstelle München - Italien

So 12. Mai 2019, 16:10

Hier ein nach Triest adressierter Beleg, aufgegeben am 23.10.1939 in Wiesbaden:

IMG_0005.jpg
Für Post nach Italien war die ABP München zuständig. Dort wurde zur Dokumentation der ordnungsgemäß erfolgten Vorlage bzw. Prüfung ein Devisenverschlußzettel, Landsmann DV7.1, aufgeklebt.

Am 30.10.1939 kam der Brief dann in Triest an, was ein rückseitig abgeschlagener Ankunftstempel belegt:

IMG_0006 - Kopie.jpg
Bei dem vorderseitig abgeschlagenen Kreisstempel "18" dürfte es sich um einen Briefträgerstempel aus Triest handeln, denn Prüferstempel waren in der ABP München zu diesem Zeitpunkt noch nicht im Einsatz.

Liebe Grüße
Rüdiger
Antwort erstellen