Foren-Übersicht Identifizieren von Briefmarken Hilfe gesucht

Hilfe gesucht

Immer wieder mal kommt es vor, dass man ein Sammelstück nicht direkt deuten kann!
Bitte stellt in solchen Fällen jedes Eurer zu identifizierenden Sammelstücke hier einzeln mit Bild ein, dann wird Euch garantiert geholfen!!!

Moderator: Rüdiger


Beitrag Sa 23. Dez 2017, 14:51

Beiträge: 20785
Wohnort: Trier
Diesen Beleg kann ich nicht eindeutig deuten. Portostufe?? unterfrankiert?? Laufweg?? Wer kann hier etwas berichten.

20171223.jpg

20171223_0001.jpg

Beitrag So 24. Dez 2017, 12:16

Beiträge: 7465
Hallo Heinz,

die Portostufe "passt" nicht, denn ein Brief von der DDR ins Ausland kostete seit dem 01.10.1954 25 Pfennig, per Eilzustellung 60 Pfennig bzw. per Luftpost in die USA 30 Pfennig je 5 Gramm Gewicht!

Damit kommt man leider nicht auf die verklebten 75 Pfennig!???

APO 58 war in und um Orleans stationiert, deshalb der Leitweg über Berlin und Paris!

https://www.usarmygermany.com/Sont.htm? ... ne%206.htm

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag So 24. Dez 2017, 12:26

Beiträge: 20785
Wohnort: Trier
Hallo Rüdiger,

das habe ich auch schon festgestellt. Daher meine Frage nach "unterfrankiert".

Gruß

Heinz


Zurück zu Identifizieren von Briefmarken