Foren-Übersicht Fragen und Diskussion Postgeschichte Perfins

Perfins

Moderator: Rüdiger


Beitrag Sa 25. Jun 2016, 14:56

Beiträge: 7458
Das am 13.08.1926 zur Frankatur dieser Postkarte verwendete Postwertzeichen wurde von der Firma "Deutsche Kohlenhandelsgesellschaft Bremen" entsprechend gelocht "D.K. B.":

IMG5_0005.jpg

IMG5_0004.jpg
Interessant ist, dass die unteren Löcher nicht durchgestanzt, sondern nur angestanzt wurden.

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7458
Wenn man solche Stücke ergattern kann, dann bedeutet das einen extremen Spaßfaktor:

IMG5_0006.jpg
IMG5_0007.jpg
Es handelt sich um eine Deutsches Reich MiNr. 249, echt geprüft Infla Berlin, entwertet mit Tagesstempel LAUPHEIM am 10.07.1923.

Für geprüfte Stücke forderte der Anbieter 20 % MICHEL!

Die gab ich ihm in diesem Falle sehr gerne, denn der Katalogwert dieses Exemplars beträgt gerade einmal 1,80 MICHEL-€, weshalb ich netto 0,36 € dafür zahlen mußte!???

Interessant an diesem Stück ist die Firmenlochung "J. B. & C", die eindeutig der Firma "Josef Bergmann & Co" zuzuordnen ist:

http://www.gedenk-buch.de/KAPITEL/10e%2 ... 0Firma.htm
https://de.wikipedia.org/wiki/Bergmann_(Unternehmen)

Diese Firma veredelte Echthaar zu Perücken, Toupets, Bärten, Zöpfen und Haarpräparationen.

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag So 23. Okt 2016, 23:04

Beiträge: 7458
Hier eine MiNr. 252 als Briefstück mit Firmenlochung "C.A.F.K.":

IMG5_0008.jpg
IMG5_0009.jpg
Der Tagesstempel vom 17.08.1923 lautet "...SHOF"!???

Liebe Grüße
Rüdiger


Beiträge: 7458
Diese am 09.03.1922 in RATHENOW gestempelte MiNr. 117 trägt eine Firmenlochung "E B":

IMG5_0010.jpg
IMG5_0011.jpg


Es handelt sich um eine Firmenlochung der "Emil Busch Aktiengesellschaft", deren Produktion von Feldstechern für das preußische, deutsche und ausländische Militär bis zum Ersten Weltkrieg ein wichtiges Geschäftsfeld darstellte.

Liebe Grüße
Rüdiger

Beitrag Fr 21. Apr 2017, 20:08

Beiträge: 9
Heute war ich in Remseck und habe mich nach Perfins aus Stuttgart umgesehen, gefunden habe ich nur diesen Beleg der Württembergischen Notenbank, der von 1923-1935 verwendet wurde.

20170421_00003_001-0csln4.jpeg

Vorherige

Zurück zu Fragen und Diskussion Postgeschichte