Foren-Übersicht Fragen und Diskussion Deutschland Deutschland ab 1945 Berlin Dauerserien Berliner Stadtbilder (II) MiNr. 140

MiNr. 140

Moderator: Rüdiger


Beitrag Do 2. Aug 2018, 21:07

Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Und der 4. Beleg ist ein Ortsbrief von Nürnberg, er wurde am 5.4.61 gestempelt. Als Frankatur sehen wir hier einen senkrechten 10-er-Block vom Unterrand mit der HAN 015077 2.

205b.jpg
205b1.jpg



Beste Grüße

Bernd

Beitrag Mo 13. Aug 2018, 22:00

Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Hallo zusammen,

zu den gestempelten Hausauftragsnummern (HAN) noch ein paar postfrische Beispiele:

Die Marke zu 1 Pf Brandenburger Tor mit der HAN 115239 2 im 4-er-Block:

214h.jpg

Beitrag Mo 13. Aug 2018, 22:00

Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Dann ein waagerechtes Paar 1 Pf mit der HAN 115303 2:

214i.jpg

Beitrag Mo 13. Aug 2018, 22:01

Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Und ein weiteres waagerechtes Paar 1 Pf mit der HAN 015084 1. Hier ist zwar die obere Zähnung der rechten Marke nicht in Ordnung, aber als Belegstück soll das Paar trotzdem herhalten.

214j.jpg



Beste Grüsse

Bernd

Beitrag Fr 17. Aug 2018, 22:05

Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Hallo zusammen,

der hier folgende Beleg erinnert mich immer wieder an den Tag, als ich ihn entdeckt und erworben habe. Ein Sammlerfreund stand an der Grabbelkiste neben mir und hat mir über die Schulter geschaut. In dem Moment, als ich diesen Beleg in den Händen hielt und mir genauer angesehen habe, murmelte ich so vor mich hin: „Ein schönes Stück“. Er meinst dann nur: „Du sammelst wohl auch jeden Mist! Der Beleg taugt doch nichts, da sind die Ränder umgeklebt!“ Darauf meine Antwort: „Ja, ist mir egal!!!“ Gut, meine Freude konnte er auf Anhieb nicht so ganz verstehen, ich musste ihn später erst einmal aufklären.

218a.jpg


Das die Ränder umgeklebt sind, war mir auch klar. Aber das ist hier das kleinste Übel, auch wenn der Absender etwas mehr Sorgfalt hätte walten lassen können. Die Brandenburger Tor 20 Pf hätte einen anderen Platz haben können und dann hätten die Ränder auf den Beleg gepasst. Ja, hätte hätte - Klarinette… Aber mit dem Beleg kann ich auch so sehr gut leben. Man schaue erst mal in die Mitte vom Rand der oberen Einheit: Da sehen wir die Bogenzählnummer 4961. Dann etwas weiter links: Das Druckerzeichen 12! Und das beides in einer Einheit auf einem Brief verklebt, wer hat schon so etwas? Nach einem Blick in den Michel auf die Bewertung des Druckerzeichens standen schon mal 80 Mi€ zu Buche. Der Beleg hatte mich 3 € bar gekostet, also dürfte ich da wohl nichts falsch gemacht haben, oder? Das hatte er dann auch eingesehen, zumal da auch noch ein Berlin-Stempel (Berlin 304 vom 10.9.68) abgeschlagen wurde.

Beitrag Fr 17. Aug 2018, 22:06

Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Dann noch einmal eine Stempelvorlage mit einem 4-er-Block der 1 Pf-Marke, auf dessen Rand erneut eine Bogenzählnummer zu sehen ist. Gestempelt wurde hier mit einem Sonderstempel von Frankfurt am Main vom 25.6.63.


218b.jpg

Beitrag Fr 17. Aug 2018, 22:07

Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Und noch ein weiterer Beleg, eine Drucksache mit einem Paar mit Bogenzählnummer. Als Zusatzfrankatur dient hier noch eine 8 Pf Bedeutende Deutsche aus der rechten unteren Bogenecke. Gestempelt wurde der Beleg am 24.6.65 in Kiel.

218c.jpg

Beitrag Fr 17. Aug 2018, 22:08

Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Hier einmal beide Varianten der 1 Pf Brandenburger Tor: Links der Walzendruck mit dem Druckerzeichen 7 im Bogenrand, rechts der Plattendruck mit den Strichelleisten im Bogenrand. Verklebt wurden jeweils ein 4-er-Block aus der rechten oberen Bogenecke. Gestempelt wurde am 3.11.62 mit einem Sonderstempel in Münster.

219a.jpg

Beitrag Fr 17. Aug 2018, 22:09

Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Als Abschluss für heute ein kurioser Beleg: Ein 4-er-Block der 1 Pf-Marke mit Druckerzeichen 4 im Bogenrand und ein waagerechtes Paar 8 Pf der Serie Heuss 1 von Bund vom Oberrand. Gestempelt wurde in München am 26.2.65. Da läuten schon wieder alle Alarmglocken, waren die Heuss-Marken doch zu dem Zeitpunkt schon ungültig! Sie sind allerdings anstandslos abgestempelt und als Porto anerkannt worden. Um wieder auf den ersten Beitrag von heute zurück zu kommen, ja, ich sammle jeden „Mist“, also auch den hier. Klar, man wäre ja auch blöd, wenn nicht, siehe alleine das Druckerzeichen mit den eingangs schon erwähnten 80 Mi€. Und das Stück ist schliesslich bis 31.12.70 gültig gewesen und somit ein schönes Sammelstück! Da kann das Paar Heuss I ruhig „hinten über“ fallen…

219b.jpg


Beste Grüsse

Bernd

Beitrag Mo 14. Jan 2019, 19:58

Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Hallo zusammen,

von der Nummer 140 kann ich hier einige postfrische Druckerzeichen (DZ) zeigen.

Den Anfang macht das Druckerzeichen 4 im senkrechten Paar aus der linken oberen Bogenecke:

6l.jpg

VorherigeNächste

Zurück zu Berliner Stadtbilder (II)

cron