Foren-Übersicht Themen des Monats 2016 Thema des Monats Februar 2016: KARNEVAL = FASTNACHT = FASCHING Eierla

Eierla

Ich gehe nicht ernsthaft davon aus, daß zu diesem Thema mehr als 500 Beiträge realisierbar sein werden wie bei den ersten zwei Themen, aber mindestens 100 Beiträge sollten nach meiner Einschätzung doch mit ein bißchen Vorbereitung und Anstrengung gemeinsam zu schaffen sein!
06.02.: 50 Beiträge sind bereits geschafft = "Halbzeit"!???
14.02.: 100 Beiträge, weiter so!!!
29.02.: 109 Beiträge haben wir geschafft!

Moderator: Rüdiger


Beitrag So 7. Feb 2016, 21:59

Beiträge: 23283
Wohnort: Trier
In der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts sind in Liechtenstein Kinder und Jugendlichen zu den vornehmlichen Trägern des fasnächtlichen Treibens und der Vermummung geworden. Im Unterland gehen die Kinder "maschgera". Sie ziehen mit Larven und in Fasnachtsverkleidung mit einem Korb von Haus zu Haus und betteln mit verstellter Stimme "Eierle" oder "Uierle". Wenn die Gebefreudigkeit der Hausfrauen erschöpft oder der Korb gar voll Eier ist, tauscht man die Eier im Laden gegen Süssigkeiten oder andere Waren ein.
Das "Eierla" war bis etwa 1954 vor allem am Fasnachtsmontag und am Fasnachtsdienstag allgemein üblich. Heute sind es nur noch wenige Kinder und Jugendliche, die das "Eierla" pflegen. Sie beschränken sich dabei auf ihr Wohngebiet oder auf ihren weiteren Bekanntenkreis. Dieser Brauch ist deshalb nicht mehr überall bekannt.
In einer Serie "Fastnachts- und Fastenbräuche" erschien 1983 in Liechtenstein auch diese Marke (MiNr 819), die diesen Brauch im Markenbild vorstellt.

Fastnacht_0001.jpg

Zurück zu Thema des Monats Februar 2016: KARNEVAL = FASTNACHT = FASCHING

cron