Foren-Übersicht Basiswissen über Briefmarken Besonderheiten in Maschinenstempeln

Besonderheiten in Maschinenstempeln

Hier sollen grundlegende Informationen zu philatelistischen Fachbegriffen sowie interessante Aspekte der Philatelie dargestellt werden.

Moderator: Rüdiger



Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Es folgt einer mit der selbstklebenden Marke Gravitationswellen zu 70 ct, abgestempelt am 22.5.18:

127a.jpg


Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Und der letzte mit gleicher Frankatur vom 24.5.18:

126b.jpg


Beste Grüsse

Bernd


Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Hallo zusammen,

nach meinem heutigen Besuch der Poststelle habe ich noch 2 weitere Daten auftreiben können:

Einmal der 23.5.18 mit der selbstklebenden Marke Gravitationswellen zu 70 ct als Frankatur:

145b.jpg


Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Und einmal der 30.5.18, als Frankatur wurde eine selbstklebende Marke zu 70 Cent Jean Baptiste Oudry genutzt:



Beste Grüsse

Bernd
Dateianhänge
145a.jpg


Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Hallo zusammen,

vom Briefzentrum 24 habe ich 3 Belege erhalten, die Auffälligkeiten der Stempelmaschine aufweisen. Man sieht links neben dem Wellenstempeleinsatz noch Teile des Innenlebens der Stempelmaschine. Da wurde der Stempeleinsatz nicht richtig befestigt und Teile der Halterung nebst Schraubköpfen wurden hier mitgedruckt.

Einmal ein Beleg vom 28.11.18, Frankatur Tierkinder Reh 85 Cent:

389a.jpg


Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Dann einmal die Tierkinder Wildschwein 85 Cent, gestempelt am 4.12.18:

390a.jpg


Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Und als dritter im Bunde wieder Frankatur Tierkinder Reh 85 Cent, gestempelt am 5.12.18:

389b.jpg


Beste Grüsse

Bernd


Beiträge: 3034
Wohnort: Lübeck
Hallo zusammen,

mir ist ein weiterer Beleg in die Hände gefallen, der einen Abdruck eines Schraubenkopfes zeigt. Hier wieder Briefzentrum 20 mit Stempel vom 21.12.18:

9a.jpg



Beste Grüße

Bernd

Vorherige

Zurück zu Basiswissen über Briefmarken

cron